eppler.wiki

Naturheilkunde und Astronomie

Gasnebel

Anbei einige Beispiele leuchtender Gasnebel.

Auf dieser Seite sehen Sie den Orionnebel. Es handelt sich um einen Emissionsnebel. Dies ist interstellares Gas, das selbst in der Lage ist Licht zu emittieren. Dies unterscheidet den Orionnebel von den blauen Nebeln im Sternhaufen der Plejaden. Hier streut interstellarer Staub das Licht der jungen blau (heiss) leuchtenden Sterne.

Der Orionnebel ist sogar ein Objekt für das bloße Auge. Wer kennt nicht das schöne Wintersternbild Orion. Unterhalb des Gürtels, im so genannten Schwert des Orions sieht man einen kleinen diffusen Fleck. Im Fernglas ist der Orionnebel schon ein Objekt zum Staunen. 


Das Leuchten kommt vor allem durch die 4 Sterne, die Sie im Zentrum der Aufnahme ganz nahe bei einander erkennen. Sie ionisieren den Wasserstoff in deren Umgebung und regen ihn damit zur Lichtabgabe an.

Orionnebel

M 42 Zentralregion des Orionnebels

M 42 Zentralregion mit ST-4000 und 1800 mm Brennweite (Zeiss Meniscas)